Viele kleine Leute, in vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern.
aus Afrika

Herzlichen Dank an alle fleißigen Sammlerinnen und Sammler und ihre Betreuerinnen, die zum Erfolg unserer Müll-Sammelaktion beigetragen haben.
Nachdem wir vom Bauhof mit Mülltüten versorgt wurden, zogen wir mit Zangen und Handschuhen „bewaffnet“ in vier Gruppen durch den Ort und befreiten ihn von jeder Menge Müll.
Zum Motto „Wir sind Berkheim“ konnten auch wir einen Beitrag leisten und zu einem schönen Ortsbild beitragen.
Wir hoffen, dass wir mit unserer Aktion andere anspornen und vor allem zur Müllvermeidung motivieren können.

Klasse 4 der GS Berkheim

„Ohne Musik
wäre das Leben ein Irrtum.“
(F. Nietzsche)

        

Zum 8. Mal luden wir zu einem besonderen Konzert ein: Musik von Kindern für Kinder.


Wir hörten Stücke auf dem Klavier, der Querflöte, der Gitarre und dem Akkordeon. Die jungen Künstlerinnen und Künstler wurden durch eine enorme Anzahl Besucher, großen Applaus und einer kleinen Überraschung belohnt und waren stolz auf ihren Erfolg. Es zeigte sich, dass sich Üben sehr lohnt.


Im Anschluss an die Vorträge erhielten alle Kinder die Möglichkeit die Instrumente auch auszuprobieren.

Hoffentlich konnten wir das eine oder andere Kind motivieren ein Instrument zu lernen.

                      

Es war recht kalt und auch verregnet, wir hatten trotzdem viel Spaß am Rad-Heldentag. Frau Russ aus Stuttgart hatte unterschiedliche Stationen aufgebaut, an denen wir unser Können und unsere Geschicklichkeit auf dem Fahrrad oder dem Roller testen und verbessern konnten.
Zum Schluss wurden wir zu Radhelden gekürt. Jetzt sind wir Vorbilder für Andere!

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Eltern, die mitgeholfen haben. Ohne sie hätten wir den Tag nicht durchführen können.

... ach wie gut, dass niemand weiß, dass ich Rumpelstilzchen heiß“.


Frau Barbara Schmid aus Erolzheim führte das Märchen vom „Rumpelstilzchen“ als Puppentheater auf.

Die Kinder lauschten gespannt den Texten und  Liedern der Märchenerzählerin und bewunderten die handgemachten Puppen und Kulissen.

Diese tolle Aufführung belohnten die kleinen und großen Zuschauer mit einem großen Applaus

Dier Erstklässlerinnen und Erstklässler freuen sich über eine Tasche voller Lesestoff, die sie von der „Stiftung Lesen“ geschenkt bekamen. Es ist ein toller Anreiz, schon bald das erste eigene Buch lesen zu können.